NABU-Gruppe Thedinghausen

Die Ortsgruppe Thedinghausen trifft sich in der Regel einmal im Monat zum Gruppenabend. Dazu kommen Arbeitseinsätze in Flur und Feld.

 

Wenn Ihr Interesse habt, mal zum Gruppentreffen zu kommen oder bei Arbeitseinsätzen mitmachen wollt, einfach kurze Email an gruppe.thedinghausen[at]nabu-verden.de

 

Wir freuen uns auf Euch - ob als neue Mitglieder, helfende Hände oder einfach an Natur- und Umweltthemen interessierte Menschen jeden Alters.

 

Kontakt:

Doris Kaufhold

gruppe.thedinghausen[at]nabu-verden.de 


Aktivitäten 2020

Projekt "Ich weiß, wer da fliegt"

Im Rahmen eines Langzeitprojektes zur Artenkenntnis von heimischen Vögeln unterstützt der NABU Thedinghausen die Grundschule Morsum.

Begonnen hat das Projekt mit der Einrichtung einer Futterstelle (Foto), die auf die unterschiedlichen Futterbedürfnisse heimischer Gartenvögel eingeht. Schnell stellten sich die üblichen Besucher einer Futterstelle, wie Amsel, Haussperling, Kohl- und Blaumeise, Rotkehlchen, Buchfink ein, aber auch Gäste wie Eichelhäher und Star. Auch ein Sperber nutzt die Futterstelle regelmäßig auf seine Art.

Weiter soll es nach den Osterferien mit einer Nistkastenkamera gehen. Wir hoffen, dass die SchülerInnen so Eiablage, Schlupf und Aufzucht der Jungvögel live werden beobachten können. Zur Stunde der Gartenvögel ist geplant, dass jede Klasse die Stimme ihres Patenvogels kennen und erkennen lernt.

Gefördert wird das Projekt durch die BINGO-Umweltstiftung und die August-Gudewill-Stiftung aus Thedinghausen. Kinder, LehrerInnen und der NABU sind mit viel Freude dabei. Auch die Vögel machen bei dem Projekt bisher gut und dankbar mit.

 

Aktion "Saubere Landschaft"

Zum ersten Mal hatten wir uns offiziell an der Aktion "Saubere Landschaft" in der Samtgemeinde beteiligen wollen. Coronabedingt fiel diese Aktion wie viele andere öffentliche Veranstaltungen und Vereinstermine aus. Beim Spazierengehen zu zweit ist es ja aber trotzdem möglich, den an Weg- und Straßenrändern herumliegenden Müll mitzunehmen und sinnvoller zu entsorgen als es beim ersten Versuch geschehen war.

Amphibientransport

An mehreren Stellen halfen wir auch in diesem Jahr überwiegend Kröten an vielbefahrenen Straßenabschnitten über die Fahrbahn. Viele Hundert Tiere waren es bereits in diesem Frühjahr, die in den Morgenstunden von ehrenamtlichen Helfer*innen an den vom Landkreis aufgestellten Zäunen eingesammelt und an ihre Zielorte an Gewässerrändern gebracht wurden. 

"Unser" Gebiet am Oetzer Seegraben

Begonnen hat unser Jahr wieder mit einem Arbeitseinsatz am Dreieck zwischen Eyter und Oetzer Seegraben. Ein Teil des Feuchtgebietes wird von Büschen und Bäumen freigehalten, damit auch weiterhin Insekten und Amphibien freie, sonnige Flächen finden können. Allerdings übernimmt der Rohrkolben dort immer mehr Raum und wir beobachten, wie die Natur selber eintscheidet, was aus einem renaturierten Bereich wird.


Ausgewählte Aktivitäten 2019

Foto: Carolin George im Auftrag des Projekts „NATURbegeistert“, honorarfrei
Foto: Carolin George im Auftrag des Projekts „NATURbegeistert“, honorarfrei

Wenn der Zimtbär durch die Nacht fliegt -

NABU-Kinder entdecken Schmetterlinge im Dunklen mit Einsatz einer Spezialleuchte für Nachtfalter

 

Es ist ein lauer Spätsommerabend, an dem die NABU-Kinder sich auf die Suche nach Nachtfaltern machen. Und außerdem ist an diesem Abend Premiere für eine neue Speziallampe der NABU-Gruppe Thedinghausen.

3500 Schmetterlingsarten gibt es, und nur 170 davon fliegen tagsüber, alle anderen in der Nacht. Dass auch Nachtfalter faszinierend sein können - darum geht es heute Abend.

Doch dafür braucht es ein besonderes Gerät: eine sogenannte Lepi-LED-Leuchte mit einem hohen Anteil an UV-Licht, denn danach richten die Flieger ihren Weg aus. Gefördet von der Initiative „NATURbegeistert“ im Rahmen der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung konnte diese Leuchte erworben werden, um nicht nur Kinder von den nächtlichen Schönheiten, sondern auch Erwachsene zu begeistern.

 

 

NABU-Stand beim Ölmühlentag 2019 in Morsum-Wulmstorf

"Wir sind dann mal weg" - Unter diesem Motto stand unser NABU-Pavillon am 5. Mai auf dem Ölmühlentag in Wulmstorf. Viele BesucherInnen interessierten sich für das Thema "Raum für Insekten in Balkonkasten und Garten", das wir mit Stauden zum Mitnehmen, Infomaterial und Anschauungsobjekten wie Totholzhaufen und Sandecke für alle Garten- und Balkonliebhaber verdeutlicht haben.

Wieder ein Arbeitseinsatz am Dreieck Eyter/Oetzer Seegraben

Mittlerweile sind sie schon Routine geworden - unsere Arbeitseinsätze am Rande der renaturierten Eyterufer. Mit zehn Aktiven rückten wir auflaufendem Gehölz an den Gewässerrändern zu Leibe, um sonnige Uferbereiche für Amphibien und Libellen zu erhalten.

Januar-Vortrag über Eulen in Niedersachsen mit Erich Sigloch

Vom winzigen Steinkauz bis hin zum mächtigen Uhu wurden viele geschützte Eulenarten von Erich Sigloch, einem ausgesprochenen Kenner der heimischen Vogelwelt, vorgestellt. Einen zentralen Raum im Vortrag nahm die Schleiereule ein. Weit über 50 interessierte Teilnehmer*innen kamen für diesen lehrreichen Vortrag in die Emtinghauser Mühle. Unser Foto zeigt den Referenten Erich Sigloch mit der Veranstalterin Ina Brendel.

Neuer Falkenkasten für Morsumer Hausgiebel

In Morsum findet sich jedes Jahr ein Falkenpaar ein, um in luftiger Höhe eines Bauerngiebels seinen Nachwuchs aufzuziehen. Nun wurde ein spezieller Falkenkasten gebaut und unter Zuhilfenahme eines von der NABU-Gruppe gesponserten Steigers am Giebel angebracht. Dies soll den jungen Falken im Sommer die Möglichkeit geben, ihre ersten Flugversuche von einem sicheren, geeigneten Startplatz aus zu unternehmen.


Ausgewählte Aktivitäten 2018

Pflegearbeiten am Oister Teich

Nachdem vor zwei Jahren der Oister Teich neu ausgebaggert und freie Uferbereiche geschaffen worden waren, bemüht sich die Thedinghauser NABU-Gruppe nun darum, die Uferbereiche von höherem Bewuchs wie Weiden freizuhalten. Bei sonnigem Novemberwetter fand ein erfolgreicher Arbeitseinsatz rund um den Teich statt, damit auch im kommenden Jahr sonnige Uferbereiche noch mehr Amphibien und Insekten Lebensraum bieten können.

Exkursion zu den Kranichen bei Diepholz

Im Oktober machte sich eine Gruppe Aktive auf, um die in der Diepholzer Moorniederung rastenden Kraniche zu beobachten. Unter der sachkundigen Führung einer Biologin gab es viel zu lernen und zu staunen.

Foto: cmh

Thänhuser Markt 2018

Auch in diesem Jahr war die Gruppe Thedinghausen mit einem Stand auf dem Thänhuser Markt vertreten. Herbstzeit ist Pflanzzeit, und so war das Thema wieder  "Naturnaher Garten". Quix, Fühlbox und Winterfutter und Nistkästen für Vögel lockten bei sommerlichem Wetter viele BesucherInnen an den Stand.

 

Wohnungen für den Vogel des Jahres 2018

 

Auf Initiative der NABU-Gruppe Thedinghausen hat die Tischlerei Thalmann aus Morsum für die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Grundschule Morsum Bausätze für Startennistkästen vorbereitet und zur Verfügung gestellt. Zusammengebaut wurden die Bausätze mit viel Elan von den Kindern im Werkraum der Schule. Begleitend zum Bau der Kästen gab es viele Infos zum gesprenkelten Künstler der Flötentöne. Alle Beteiligten waren begeistert und streben nun eine Wiederholung der Aktion zur Brutsaison im kommenden Jahr an.

 

 

Winterarbeiten am Oister Teich

Einen der seltenen Frosttage dieses Winters haben wir genutzt, um Teile der Hecken und Bäume, die den Oister Teich umgeben, zurückzuschneiden. Mit Mannkorb und Motorsägen ausgerüstet kamen wir dank mehrerer Helfer*innen gut voran. Alte Nistkästen wurden gesäubert und neue aufgehängt. Nun kann der Frühling kommen.

 

Vortrag "Wanderfalken in Niedersachsen"

Im Januar gab es auf Einladung der NABU-Gruppe Thedinghausen einen bebilderten Vortrag in der Emtinghauser Mühle. Gut 50 Gäste, darunter auch einige Kinder, hörten, sahen und lernten mit Begeiterung eine Menge über die Lebensweise, Fähigkeiten und Besonderheiten der Wanderfalken. Harald Gerken, der seit Jahrzehnten im Schutz und der Wiederansiedlung der Wanderfalken aktiv ist, präsentierte zusammen mit seinen Mitstreitern Josef Jung und Emil Hinners einen kurzweiligen, informativen Vortrag. Professionelle Bilder und Filme von Sven Eppler bereicherten die Erläuterungen perfekt. Ein Abend, der sich definitv, gelohnt hat. Vielen Dank an die Wanderfalken-Crew!

Link des Vereins Wanderfalken-Schutz https://www.wsn-ev.de

 


Aktivitäten 2017

Hier zeigen wir einige ausgewählte Aktionen, die wir im Jahr 2017 durchgeführt haben:

Vorbereitung auf die Winterarbeiten

Um für die anstehenden Entkusselungs-und Gehölzarbeiten gut gerüstet zu sein, haben einige Gruppenmitglieder einen Motorsägenkurs absolviert. Die Art und Beschaffenheit der zu pflegenden Biotope wird aber wohl nach wie vor überwiegend Handarbeit erfordern.

Gewinnziehung Federquiz erfolgt

Es war nicht leicht, die Federn des Mäusebussards und des Sperbers richtig zuzuordnen. Einigen TeilnehmerInnen des während des Thänhuser Marktes angebotenen "Federquiz" ist dies trotz der leichten Verwechselbarkeit gelungen. Aus den Einsendungen mit korrekter Antwort wurde Johanne Rudelweit ausgelost. Als Gewinn wurde ein Nistkasten übergeben. Herzlichen Glückwunsch!

Thänhuser Markt 2017

Viele Interessierte zog der Stand der NABU-Gruppe am Samstag des Thänhuser-Markt-Wochenendes an. Nistkästen, heimische Sträucher, Infobroschüren und vieles mehr gab es für die naturinteressierten Besucher und BesucherInnen zum Mitnehmen und zum Bestellen.

Schwalbenplaketten verliehen

Auf dem Pferdehof der Familie Ross in Morsum sind Schwalben willkommen. Etliche Rauchschwalbenfamilien nisten in den Pferdeställen. Für ihr Engagement zum Wohle der Schwalben und anderer Vogelarten wurde der FamilieRoss, die auf ihrem Hof Pferdezucht und -ausbildung betreibt, die NABU-Schwalbenplakette durch Thomas Berger von der NABU-Gruppe Thedinghausen verliehen. Die Schwalbenplakette würdigt die Schaffung und Erhaltung von Lebensraum für Schwalben.

  

Schutz von Wiesenweihen

Im Juli 2017 konnten wir mit Unterstützung eines Biologen eine Wiesenweihenbrut in einem Triticalefeld auf dem Gebiet der Samtgemeinde Thedinghausen mit einem Elektrozaunset, das von der Unteren Naturschutzbehörde zur Verfügung gestellt worden war, sichern. Obwohl das Weibchen Mitte Juli spurlos verschwand, wurden die beiden Jungvögel im August flügge. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit dem Bewirtschafter der Fläche.

 

 

Libellenexkursion an der Eyter

Unter fachkundiger Führung fand bei leichtem, warmen Sommerregen eine Libellenexkursion statt. Trotz des feuchten Wetters wurden neben verschiedenen Azurjungfern, Pechlibellen und Heidelibellen auch Falter wie der Braune Waldvogel (Schornsteinfeger) und die Raupe des Blutbärs beobachtet.

Stunde der Gartenvögel 2017

Beim gemeinsamen Zählen an der Eyter waren neben Grasmücke, Distelfink und vielen anderen Gartenvögeln auch Sperber, Storch und Rohrweihe beobachtet worden.

 

Baumpark Thedinghausen

Bei einer Führung durch den abendlichen Baumpark Thedinghausen mit seinen 450 Arten und Sorten an Bäumen gab es allerlei zu Fachsimpeln und zu Entdecken.

Besuch in Morsum

Aktiven Naturschutz betreiben zwei Mitglieder der Ortsgruppe privat an ihrem Wohnort Morsum. Von Heckenanpflanzungen über Streuobstwiesen bis hin zu Kopfbäumen ist die ganze Palette an Maßnahmen vertreten.

Exkursion nach Holtum Geest

Auf Einladung der Biotoppflegegruppe Holtumer Moor gab es im Mai eine abendliche Wanderung und Führung durch die Niederung bei Holtum Geest.

Entkusseln am Oetzer Seegraben

An der Renaturierungsstelle Eyter/Oetzer Seegraben nahm die Ortsgruppe Thedinghausen im Frühjahr 2017 Entkusselungsarbeiten vor, um sonnige Flachwasserbereiche für seltene Libellenarten und wärmeliebende Amphibien zu erhalten.