NABU-Gruppe Ottersberg

Die NABU-Gruppe Ottersberg trifft sich jeden 3. Montag im Monat um 20.00 Uhr im Rektorenhaus an der Wümmeschule, Am Brink in Ottersberg. Hier werden Neuigkeiten in Sachen Naturschutz rund um Ottersberg ausgetauscht und Aktivitäten geplant. Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

Jürgen Baumgartner

 28870 Ottersberg

Tel. 04205 319104

 

email: Gruppe.Ottersberg[at]NABU-Verden.de

Die Gegend um Ottersberg bietet eine riesige Artenvielfalt bei Vögeln, Pflanzen, Säugetieren und Fischen. Viele seltene Tiere und Pflanzen sind hier bei uns noch zu finden. Die Wümme ist der fischartenreichste Fluss in Deutschland. Wir von der NABU-Gruppe erfreuen uns immer wieder an dieser Vielfalt und helfen der Natur darum wo wir können. Einige unserer Projekte möchten wir hier vorstellen.

Eckstever Moorwiese mit Insektenhotel

Die Fläche liegt am Fahrradweg, der am Ende der Heinrich-Siegel-Straße in Ottersberg über die Felder nach Eckstever führt. Die Fläche wurde als Ausgleichsfläche von der Gemeinde an den NABU übergeben. Ihren Namen hat sie von uns bekommen, da sie auf moorigem Land liegt. Es wurden zwei Tümpel angelegt, um Insekten wie z.B. Libellen ein Zuhause zu geben und einige Bäume gepflanzt. Dort steht auch unser Insektenhotel mit Plakaten und Informationen zu dieser Fläche.

 

NABU-Grundstück Düne

Mit einer großzügigen Spende der Ottersberger Lions war es uns möglich, ein eigenes Grundstück zu erwerben. Dieses liegt zwischen der Waldorfschule und dem Bahnhof in den Feldern. Ein wahres Kleinod. Eine kleine Wümmedüne mit schönem Trockenrasen nimmt den größten Teil ein. Dann gibt es dort noch ein tiefer liegendes, meist feuchtes Grasland, einen Wümmealtarm, in dem die seltene Krebsschere wächst und ein Schilfgebiet.

Mehrere Bäume, darunter einige alte knorrige Obstbäume, erweitern das Biotop in die Höhe.

Hier finden einige Aktivitäten statt wie z.B. kleine Feste, Aktionen der Kindergruppe oder unser Beitrag zum „Tag der Artenvielfalt“.

 

Betreuung Kesselmoor

Die Befreiung vom Baumbestand eines kleinen Kesselmoores haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Ohne Pflege würde dieses kleine Moor bald zu einem Wald werden. Durch unseren Einsatz hoffen wir, das Moor wieder zu stärken und dahin bringen zu können, für sich selbst zu sorgen. Dazu muss der Wasserstand dauerhaft erhöht werden. Die über Jahre hoch geschossenen Birken haben den Pegel aber bisher niedrig gehalten. Ein Moor, was die Pflege lohnt und sicher noch einige schöne Bilder und Arten zu bieten hat.

Ottersberger Moor

Das große Moorgebiet in der Gemeinde Ottersberg, wird von der Unteren Naturschutzbehörde verwaltet. Mitglieder der NABU-Gruppe Ottersberg übernehmen die Pflegemaßnahmen.

 

Orchideenwiese

Seit einigen Jahren betreuen wir ein kleines, verstecktes Stückchen feuchtes Brachland, auf dem sich einige Orchideen wohlfühlen und gedeihen. Dort wächst das lichtliebende Breitblättrige Gefleckte Knabenkraut. Es bedarf immer wieder intensiver Pflege, um diese bedrohten und empfindlichen, schönen Orchideen zu schützen.

 

Eisvogelstationen

Angeregt und unterstützt durch die BINGO Umweltstiftung Niedersachsen haben wir an der Wümme an zwei geschützten Stellen jeweils eine Brutstation für den Eisvogel gebaut. Umgestürzte Bäume mit großen, aufrecht stehenden Wurzeltellern sind aus der Landschaft am Wasser nahezu verschwunden. Ein von uns an der Kanueinlassstelle beim Ottersberger Sportplatz aufgestelltes Hinweisschild informiert über den fliegenden Edelstein und wie er geschützt werden kann.

 

Trafoturm

Das EWO hat uns freundlicherweise den letzten Trafoturm in der Gemeinde Ottersberg zur Verfügung gestellt. Hier können Schleiereulen und Fledermäuse wohnen und dank einer installierten Kamera auch beobachtet werden.

 

Machen Sie uns stark

Spenden für die Natur

Aktuelles

 

Der Star ist „Vogel des Jahres 2018“

hier mehr