Rixmoor

Rixmoor in den Barmer Dünenterrassen
Dieses ehemalige Hochmoor, das im Wald südlich der Ortschaft Dörverden liegt, ist ein 1,3 ha kleines, kreisrundes ehemaliges Hochmoor (Dünenmoor). Die westliche Hälfte der Senke ist eine reich mit Seggen, Binsen und Hochstauden bestande Naßwiese. Sie wurde als besonders geschütztes Biotop beim Landkreis Verden registriert. Am Westrand der Grünlandsenke befindet sich ein schmales Flachgewässer. Durch das Absinken des Grundwasserspiegels und durch Verlandung fielen die Feuchtflächen, die z.B. Amphibien- und Libellenlebensraum sind, immer früher - spätestens im Sommer - trocken.

Mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Grafschaft Hoya wurde hier eine Wasserfläche von ca. 200 qm am Westrand geschaffen, die auch in trockenen Sommermonaten einen ausreichenden Wasserstand sichert. Die Uferflächen wurden amphibiengerecht gestaltet. Die wassertragende Bodenschicht blieb erhalten. Das geschützte Biotop und der genannte, hieran angrenzende neu Tümpel stehen unter Beobachtung der Ortsgruppe.

Machen Sie uns stark

Spenden für die Natur

Aktuelles

 

Der Star ist „Vogel des Jahres 2018“

hier mehr